September - Oktober 2016
ball-0023.gif von 123gif.de

JSG - Eintracht - Nürnberger - Land

Berichte September / Oktober 2016

Verdienter Sieg für die JSG


Am vergangenen Samstag hatte die weibliche C-Jugend der JSG Eintracht Nürnberger Land den TSV 04 Feucht zu Gast. Die Mädels traten um 15 Uhr zum Anpfiff mit voller Motivation an, um dieses Derby zu gewinnen. Nach einigen Minuten konnte man bereits mit 4:1 in Führung gehen. Spätestens nach dem 10:3 für die JSG, konnte man erkennen, dass dieses Spiel eindeutig zum Sieg führen wird. Auch machte sich dann so langsam die Kondition der Feuchter Mädels bemerkbar, die ohne Auswechsler aus dem Nachbarort anreisten. Immer wieder konnte man durch einfache Aktionen zum Tor gelangen, was Spielraum gab, um auch ein wenig Neues auszuprobieren. In der Abwehr schlichen sich jedoch somit auch einige Fehler durch Unkonzentriertheit ein, was jedoch durch einen guten Angriff wieder gut gemacht wurde. Mit einem Halbzeitstand von 16:7 verließen die Mädels das Spielfeld. Für die zweite Halbzeit sollten einige der Stammspielerinnen zur Ruhe kommen, da sie gleich danach bei der B-Jugend ihr Können unter Beweis stellen durften. Besonders erfreulich war hier, dass Lea Ottenberger, die eigentlich noch in der D-Jugend spielen dürfte, gleich zweimal Erfolg beim Torwurf hatte. Auch konnte sich fast jeder aus der Mannschaft in die Torschützenliste eintragen, was wieder einmal den tollen Teamgeist der Mannschaft unterstreicht. Die zweite Halbzeit verlief so ähnlich wie der erste Teil des Spiels, sodass man seine Führung beim 23:13 auf zehn Tore ausbauen konnte. Der Spielermangel bereitete den Gästen jedoch Probleme, als eine der Spielerinnen aus gesundheitlichen Gründen pausieren musste. Somit entschloss man sich aus Gründen der Fairness auch eine Spielerin vom Platz zu nehmen. Dies änderte jedoch nichts am Ergebnis. Mit dem Abpfiff des Spiels stand das Endergebnis von 31:21 fest und die Mädels konnten ihren ersten Sieg der Saison feiern.


Für die JSG spielten:

Lilly Hofecker, Marie Jäger (7), Lea Ottenberger (2), Leonie Wunram, Marie Heinrich (6), Lisa Wolff (1), Emily Kraußeneck (2), Joceline Djore (2), Veronika Koch (5), Christian Kaufmann (6)


Katja Hofecker                                                                                                                                                                                           25.10.2016

Wichtiger Sieg für die JSG

männliche C-Jugend: TSV Wendelstein 31:17 (16:8)


Am vergangenen Sonntag trat die männliche C-Jugend der JSG Nürnberger Land ihr viertes Punktspiel in Folge an.


Der Gegner war unbekannt, doch da sich dieser einen Tabellenplatz weiter in Richtung Keller befand, war man sehr motiviert dieses Match für sich zu entscheiden.

Die ersten Minuten verliefen etwas träge. Die Abwehr stand nicht so wie man es anfangs besprochen hatte. Es waren zu viele klare Lücken zu sehen, welche der Gegner gekonnt ausnutzte. Auch im Angriff zeigte man sich nicht von seiner besten Seite. Die offene und körperlich deutlich unterlegene Abwehr des Gastgebers konnte nur zäh durchbrochen werden. Hinzu kommt, dass man den freien Kreisläufer im Angriff kaum beachtete, wodurch man schneller als eh und je in Führung hätte gehen könnte. Man machte sich das Leben unnötig schwer, weshalb es zunächst ein sehr ausgeglichenes Spiel war, in dem sich kein Team als Favourit aufweisen konnte.

Mit dem 4:5 für die JSG war nun aber die letzte Chance der Wendelsteiner, ihren ersten Sieg einzufahren, verflogen. Die Gäste wurden aktiv und konnten mit drei Toren in Folge ihre Führung ausbauen. Die Absprachen in der Abwehr stimmten und man agierte konsequenter. Die steigende Konzentration verhalf zu einem Ergebnis von 16:8, mit welchem man in die Pause ging.

Nachdem man sich mit dem Halbzeitstand etwas Sicherheit zugespielt hatte, ging es nun weiter. Das Ziel war, die Führung noch deutlicher auszubauen und die Fehler der zweiten Hälfte zu korrigieren. Durch schnelles Tragen des Spielballes konnte man nun einige schöne Treffer von Außen aber auch von den Rückraumpositionen sehen.

Leider schlichen sich viele technische Fehler ins Spiel ein, weshalb man zu oft den Ball seinen Gegnern überlassen musste.

Ein unnötiges Foul der JSG, zwang diese, nun in Unterzahl spielend, noch wachsamer zu sein als vorher. Überraschenderweise wurde nun besser gearbeitet. Kein Mann konnte die Abwehr durchdringen und was dennoch vorbeikam parierte der Torhüter sicher. Hier stach das großgeschriebene Teamwork heraus. Was ein Mann nicht stemmen konnte, übernahm man dann zu zweit.

Mit einem Endstand von 31:17, wohl aber nicht der besten Leistung, gehen die beiden Punkte trotz allem auf das Konto der JSG.

Nachdem man am Samstag, den 29.10.2016 den ungeschlagenen Tabellenersten SV Rednitzhembach zuhause, in Altdorf, gastiert, war dies ein wichtiger Sieg für die JSG.


Vanessa Liebel                                                                                                                                                                                             24.10.2016

Spielbericht weibliche B-Jugend


JSG Nürnberger Land – TV Roßtal = 11:31 (4:15)


6 Tage nach der Niederlage in Dietenhofen waren die B-Mädels der JSG am Samstag zu ungewohnt später Zeit um 17 Uhr wieder gefordert. Diesmal empfing man in Winkelhaid die Mannschaft des TV Roßtal. Die Vorzeichen waren alles andere als günstig: zu der schon seit längerem verletzten Sarah Stolberg fehlte auch die kurzfristig erkrankte Katharina Heinrich. Die Stammspielerinnen Marie Heinrich, Marie Jäger und Veronika Koch spielten direkt zuvor bei der C-Jugend und Leonie Fraunhofer musste nach der ersten Halbzeit zu einer anderen Verpflichtung. Somit hatte man zu Beginn der Partie 2 Wechselspielerinnen auf der Bank, nach dem Seitenwechsel war es dann nur noch eine.

Der Gast aus Roßtal zeigte bereits in den ersten Spielminuten in welche Richtung es an diesem Abend ging. In der Abwehr standen sie kompakt und gaben kaum Lücken preis, im Angriff spielten sie fast fehlerfrei und kamen durch gute Stoßbewegungen der kompletten Mannschaft zu einfachen Toren. Bereits beim Halbzeitstand von 4:15 war klar, dass die Gäste die 2 Punkte mitnehmen würden. Obwohl in der zweiten Hälfte die Beine aufgrund der angesprochenen Wechselproblematik und Vorbelastung immer schwerer wurden und auch der Gast keineswegs das Tempo aus der Begegnung nahm, kämpften die JSG-Mädels tapfer gegen bedrohliche Höhe der Niederlage. Am Ende stand dennoch eine klare 11:31 Heimniederlage. Das kommende spielfreie Wochenende sollte den Mädels helfen den Kopf wieder etwas frei zu bekommen und bis zur nächsten Begegnung am 05.11. die Verletzten wieder fit zu werden.



Es spielten:


Lena Zürchauer (Tor), Marie Jäger, Mareike Karg, Leonie Fraunhofer, Marie Heinrich, Linn Hopfer, Vanessa Lengerer, Lisa Jäger und Veronika Koch


Trainer Jörg Oesterling                                                                                                                                                                         23.10.2016


Trotz Niederlage, gut geschlagen

Männliche C-Jugend : SpVgg Diepersdorf 15:16 (9:7)


Nachdem für das geplante Spiel am letzten Samstag großer Spielermangel der JSG herrschte, verlegte man dieses auf den darauffolgenden Montag. So begab sich die männliche C-Jugend der JSG Nürnberger Land an diesem Abend nach Diepersdorf .


Gleich zu Beginn konnte die JSG in Führung gelangen. Dabei konnten sie durch geschickte Pässe auf die Außenpositionen leichte Tore gewinnen. In der Abwehr ließen sie die Gegner nur mit sehr viel Mühe Punkte erzielen. Jedoch schafften sie es nicht den Vorsprung auf mehr als zwei Tore auszubauen, da sich der Gegner immer wieder heranzukämpfen versuchte. Erwähnenswert hierbei ist der aktive Spieler M.Koch,

welcher seiner Mannschaft durch gezielte Würfe vom Kreis zu einem Halbzeitstand von 9:7 verhalf.

Nachdem den Trainerinnen der Gastmannschaft klar war, dass sich der Tabellenzweite dies nicht gefallen lassen würde, versuchte man nun in der kurzen Verschnaufpause den Jungen klar zu machen, dass man dieses Ergebnis nicht einfach herschenken sollte.


Jedoch kam es genau so, wie man es nicht hoffte. Man startete sehr unkonzentriert und spielte seinem Gegner wortwörtlich nur noch in die Hände. Dies war der Moment in dem die Abwehr völlig in sich zusammenbrach und im Angriff kein Ball mehr in das Netz der Diepersdorfer wollte. Diese hatten nun einen 6:0 Lauf.

Nach einem genommen Timeout auf Seite der Gäste stabilisierte sich die Lage wieder etwas und die Abwehr agierte besser als zuvor. Die JSG konnte aufholen, was man definitiv dem Torhüter S.Meyer zu verdanken hatte, der nun wichtige Bälle für sein Team sicherte.

So kämpfte man sich nocheinmal an ein 15:13 und sogar ein 16:15 heran.

In der Schlussminute konnte man sogar noch mit einem Treffer ausgleichen, welchen der Schiedsrichter aber aberkennen musste.

Leider reichte es somit nicht für einen Sieg. Mit einem Endstand von 16:15 trat die JSG trotz allem, stolz auf ihre Leistung, die Heimreise an.



Vanessa Liebel                                                                                                                                                                                                19.10.2016

Spielbericht weibliche B-Jugend


TV Dietenhofen – JSG Nürnberger Land = 20:16 (8:7)


Am vergangenen Sonntag stand für die weibliche B-Jugend der JSG Nürnberger Land das dritte Saisonspiel an. Diesmal war man zu Gast in Dietenhofen, neben den Mädels die einzige Mannschaft in der Tabelle, die noch keine Punkte auf der Habenseite hatte. Zu der Tatsache, dass man diesen Gegner – wie so viele andere in der unbekannten Liga – nicht kannte und daher nicht wusste auf was man sich einzustellen hatte, kam noch erschwerdend hinzu, dass mit Vanessa Lengerer, Sarah Stolberg, Leonie Fraunhofer und Linn Hopfer gleich 4 junge Damen nicht mit in die Nähe von Ansbach fahren konnten. Zum Glück erklärten sich mit Franziska Gmehling, Aline Meyer, Johanna Dittmann und Antonia Bachmeier 4 (noch spielberechtigte) Spielerinnen aus der A-Jugend bereit auszuhelfen.

Das Spiel begann mit 2 Toren für die Gastgeber, die als erste Mannschaft in dieser Saison über einen wurfgewaltigen Rückraum verfügte. So kamen diese zu relativ leichten Toren und lagen 3:1 in Führung. So leicht gab man sich aber nicht geschlagen und konnte die Begegnung beim 3:3 wieder ausgleichen. Einige leichte Passfehler luden die Heimmannschaft zu einfachen Gegenstößen ein, welche diese zum 7:4 nutzen konnten. Bis zur Pause kämpften sich die JSG-Mädels dann aber wieder bis auf 8:7 heran. Auch das erste Tor nach dem Seitenwechsel zum 8:8 erzielte der Gast, Dietenhofen antwortete mit 3 Treffern zum 11:8. Wer sich beim Zwischenstand von 12:11 auf ein enges Spiel bis zum Schluss eingestellt hatte, der wurde nun enttäuscht. Plötzlich ging beim Gast gar nichts mehr zusammen und auch die (verständlicherweise) fehlende Abstimmung mit den 4 „Aushilfen“ kam deutlich heraus. Verlorene Bälle im Angriff und keinerlei Zugriff in der Abwehr ermöglichte dem Gastgeber einen Zwischenspurt auf 17:12, der gleichbedeutend mit der Vorentscheidung war. Schlussendlich stand eine 20:16 Niederlage auf dem Papier und mit dem Gefühl, dass an diesem Tag mehr hätte drin sein können, machte man sich wieder auf den Heimweg.


Es spielten:


Lena Zürchauer (Tor), Franziska Gmehling, Marie Jäger, Aline Meyer, Johanna Dittmann, Mareike Karg, Katharina Heinrich, Marie Heinrich, Lisa Jäger, Veronika Koch und Antonia Bachmeier


Trainer Jörg Oesterling                                                                                                                                                                                18.10.2016

JSG Nürnberger Land (mB)  gegen TSV Altenfurt 14:14 (6:5)


Wie man dem Ergebnis entnehmen kann waren die Stärken der beiden Mannschaften die Abwehrreihen und die dahinter stehenden Torhüter.

Die Angriffe dagegen waren nur dann erfolgreich wenn sich die Jungs alle bewegten und auch alle mitspielen dürften (Außen) denn dann fielen zwangsläufig die Tore.

Der (Aushilfs) Trainer versuchte den Jungs dies mit den Worten reden und bewegen nahe zu bringen.

Bis zur 46 Minuten konnte sich keine der Mannschaften mit mehr als 2 Toren absetzen nach dem  12:11 für die JSG war das Pulver dann mal verschossen und auch in der Abwehr war aus welchen Gründen auch immer mehr Platz für den Gegner aus Altenfurt die dies dann auch konsequent nutzten und in 49. Minute mit 2 Toren führten.

Doch das große Plus dieser Mannschaft ist das sie sich nicht aufgeben und so stellten sie die Abwehr auf 0:6 um und konnten sich dadurch  2 Bälle für den Gegenstoß holen und diese auch verwerten.

Die letzten 10 Sekunden reichten Altenfurt dann nicht mehr den Siegtreffer zu landen.

Wenn am Mittwoch dann der neue Trainer fleißig mit den Jungs trainiert wird sicherlich auch im Angriff eine Steigerung zu erreichen sein und damit auch weiter Punkte in der Runde zu holen sein.


Für die JSG spielten:

Im Tor: Alexander Hiller

Im Feld: Thilo Meyer; Fabian Kasbeitzer; Michael Koch; Nico Liebel (1); Florian Schmid (3); Marco Schatz (1); Tim Wagner (2); Christoph Haberer (6/1); Rico Kulerik;



(Aushilfs) Trainer: SchlindweinKlemens                                                                                                                                      15.10.2016


JSG belohnt sich mit 2 Punkten - männliche C-Jugend


Am vergangenen Samstag bestritt die männliche C-Jugend der JSG Nürnberger Land ihr erstes Heimspiel der neuen Saison gegen den TV 77 Lauf II.

 

Die JSG nahm sich nach der hohen Niederlage gegen Flügelrad sehr viel vor. Man wolle die Fehler vom letzten Mal korrigieren und mit allen zugehören Spielern des Teams zielbewusst am Feld auftreten. Doch da hatte man sich zunächst etwas viel auf die Schultern gepackt. Von Beginn an war es ein sehr ruhiges und träges Spiel. Erst nach einigen Minuten konnte das erste Tor durch einen Strafwurf erzielt werden. Dennoch konnte sich weder der TV noch die Gastgeber absetzen. Der JSG fehlte es an der Konsequenz in der Abwehr. Trotz körperlicher Überlegenheit, kämpfte man doch sehr mit der offensiven Deckung und lies sich zu oft überlaufen. Im Angriff fehlte der nötige Druck und so ergaben sich kaum klare Chancen für einen Torwurf. Trotzdem konnte man durch gezielte Rückraumwürfe immer wieder mit 2 Toren in Führung gehen, was die Gäste aber nicht auf sich sitzen ließen und nachlegten. Man gab noch einmal Gas und konnte sich so eine Führung von 13:11 für die 2. Hälfte bewahren.


Die Verschnaufpause war zu Ende und der Schiedsrichter pfiff an. Die JSG hatte den einzigen Willen die zwei Punkte an diesem Abend für sich zu entscheiden. Doch die Partie blieb weiter spannend und es kam noch einmal zum Gleichstand von 15:15. Mit drei Toren in Folge konnte sich die JSG mit 18:15 etwas Rückhalt verschaffen. Jedoch brach dann erneut die Abwehr in sich zusammen und die Gegner konnten zu leicht den Ball im heimischen Netz versenken. Man kann von Glück reden, dass der Torhüter S. Meyer an diesem Tag voll mit Energie geladen war. Er hielt hervorragend und konnte einen entscheidenden 7- Meter der Gäste in den Schlussminuten parieren. Es blieb ein Kopf an Kopf Rennen. Man konnte die Nervosität beider Mannschaften, als auch die der Zuschauer auf der Tribüne förmlich riechen. Von 19:18 über 20:19 war bislang nichts entschieden. Ein Spieler der Heimmannschaft trug noch ein wichtiges Tor zum Spiel bei, woraufhin er sich in der vorletzten Minute so schwer verletzte, dass er vom Feld genommen werden musste, und noch ins Krankenhaus gebracht wurde.

Nach einem starken Kampf und viel Spannung, ging der Sieg von 22:20 dann letzten Endes an die Jungen der JSG Nürnberger Land.


Für die JSG spielten: S. Meyer (TW), C. Meyer (1), S. Kohl (6), N. Liebel (2), M. Koch (2), M. Franz (4), J. Wiek (1), E. Klapprodt (1), V. Thieme, J. Reitenspieß (1), F. Schmid (4)


Vanessa Liebel                                                                                                                                                                                          10.10.2016

Kein Saisonauftakt nach Maß (wC - Jugend)


Die weibliche C-Jugend der JSG Nürnberger Land hatte am vergangenen Samstag ihr erstes Spiel der Saison 2016/17 beim HC Sulzbach Rosenberg. Für den Großteil der Spielerinnen war dies die erste Partie in der C-Jugend. Zunächst verlief die Begegnung bis zum Stand von 8:8 recht ausgeglichen.

Die JSG-Mädels schafften es hier leider nicht sich abzusetzen. Doch dann machte

sich der schnelle Spielfluss bemerkbar und den Mädels machte die Kondition so langsam zu

schaffen. Sie konnten leider nicht mehr mithalten. Vor allem in der Abwehr schlichen sich einige Fehler ein, sodass die Sulzbacher bis zu 14:8 davon ziehen konnten. Auch das genommene Timeout konnte nicht helfen. Immer wieder erzielten die Gegner durch leichte Aktionen Tore. Mit einem Stand von 18:12 kam der Pfiff zur Halbzeit und somit die Möglichkeit kurz verschnaufen zu können. Mit der klaren Ansage in der Abwehr besser zu verschieben und motiviert für den Sieg zu kämpfen ging es in die zweite Hälfte der Partie. Das Spiel war anfangs geprägt von einigen hektischen und verworfenen Pässen, sodass die Heimmannschaft bis auf Weiteres ihren Vorsprung auf 23:15 ausbauen konnte. Doch dies war der Weckruf für die Mannschaft der JSG.

Einige Gegenstöße und auch 1-gegen-1-Aktionen führten zum Tor. Auch in der Abwehr agierte man wesentlich aggressiver, sodass achte Tore in Folge durch eine starke kämpferische Leistung erzielt wurden. Jedoch wurde dieser kräftezehrende Akt den Mädels zum Verhängnis. Die Sulzbacher konnten wieder davonziehen, sodass am Ende das Ergebnis von 28:25 feststand.

Jedoch können die Mädels trotzdem positiv in die weiteren Spiele gehen, denn hätte man anfangs konzentrierter in der Abwehr gestanden, wäre die Begegnung eventuell anders verlaufen.

Das nächste Spiel findet am 22.Oktober 2016 um 15 Uhr vor heimischer Kulisse gegen Feucht in Winkelhaid statt.


Für die JSG spielten:

Lilly Hofecker, Christian Kaufmann (10), Lea Ottenberger, Leonie Wunram, Marie Heinrich (4), Lisa

Wolff (1), Emily Kraußeneck, Veronika Koch (7), Joceline Djore (3), Hanna Schoene


Katja Hofecker                                                                                                                                                                                       07.10.2016

Holpriger Start m C-Jugend


Am Samstag, den 01.10.2016 startete auch die männliche C-Jugend der JSG Eintracht Nürnberger Land in ihre neue Saison 2016/2017.

Man begann mit einem Auswärtsspiel beim ESV Flügelrad.


Nachdem dieser Gegner in keiner Hinsicht bekannt war, wusste man also nicht was das Team an diesem Nachmittag erwartet. Leider fielen schon hier zwei wichtige Spieler der JSG aus und andere waren verletztungstechnisch/ krankheitsbedingt etwas eingeschränkt.

Die ersten Minuten dieser Partie waren sehr ausgeglichen. Die Gäste konnten mit dem ersten Tor in Führung gehen. Zwischen einem ständigen Wechsel von 1:2 über 4:3 und 6:4 konnte man den maximalen 2- Torerückstand das letzte Mal halten. Nun aber kam der ESV wohl erst richtig in Fahrt, nutzte die Unkonzentriertheit und die vielen technischen Fehler seines Gegners.

Hinzu kam die nachlassende Kondition der JSG, welche dem Gegner zu einigen leichten Kontertreffern verhalf.

Mit einem Ergebnis von 7:15 ging man köpfehängend in die Halbzeitpause.

In der Kabine versuchten die Trainer die schwerwiegensten Fehler zu rekonstruieren und einigermaßen in den Griff zu bekommen. Verloren sei das Spiel erst, wenn man jetzt aufgebe. Also startete man die zweite Hälfte bei 0:0 und versuchte nocheinmal an seinen Gegner heranzukommen.

Doch schon jetzt, machte sich der Jahrgang und das Größenverhältnis der beiden Mannschaften wieder bemerkbar, sodass man das Match zu meist in der Abwehr verlor. Die Gastgeber konnten über ein 16:7 ; 18:9; und 25:10 weit in Führung gehen. Der Kampfgeist der JSG schwand und der Wille, das Ergebnis noch zu beschönigen war weg.

Nach 50 Minuten ging der Sieg mit 29:12 wohl sehr verdient an den ESV Flügelrad.

Die JSG hatte zwar keinen guten Start in ihre neue Saison, lässt sich aber keineswegs davon entmutigen.

Das nächste Spiel findet am 08.10.16 um 17 Uhr in heimischer Halle in Winkelhaid gegen den TV 77 Lauf II statt. Die JSG freut sich auf zahlreiche Zuschauer und lautstarke Unterstützung.


Vanessa Liebel                                                                                                                                                                                         02.10.2016

Weibliche B-Jugend Spielbericht


JSG Nürnberger Land – TSV 04 Feucht = 10:14 (9:7)


Eine Woche nach dem Auftakt in der BOL mit der deutlichen Niederlage in Heroldsberg erwarteten die JSG-Mädels zum ersten Heimspiel den Nachbarn aus Feucht. Unter der Woche hatte man im Training versucht an den Problemen im Angriffsspiel zu arbeiten, nachdem man vergangenes Wochenende nur zu 4 Torerfolgen gekommen war. Verzichten musste man dieses mal auf Sarah Stolberg und Vanessa Lengerer, die sich beide abgemeldet hatten. Dennoch kam die Heimmannschaft gut in die Begegnung und ging direkt in Führung. In der Abwehr stand man kompakt und im Angriff machte sich das Training dahingehend bezahlt, dass man viel mehr Bewegung in den Aktionen hatte. Damit kam man immer wieder zu Abschlüssen und war schon beim Halbzeitpfiff und dem 9:7 wesentlich weiter als vorher vermutet. Leider konnte der Vorsprung in der zweiten Hälfte nicht mehr lange gehalten werden. Der Gast stellte in der Deckung auf eine 6:0 Deckung um und dagegen fanden die JSG-Mädels keine Mittel mehr. Auch machte sich im Laufe des Spiels der kleine Kader bemerkbar, so dass sich immer mehr Unkonzentriertheiten im Angriffsspiel einschlichen. In der Abwehr stand man weiterhin sehr gut und erlaubte Feucht wiederum nur 7 Tore. Da man jedoch selbst in der zweiten Hälfte bei einem einzigen Torerfolg blieb, stand am Ende eine 10:14 Niederlage, die zwar direkt nach Spielende enttäuschend war, allerdings schon ein großer Schritt in die richtige Richtung war.



Es spielten:

Lena Zürchauer (Tor), Marie Jäger, Mareike Karg, Leonie Fraunhofer, Katharina Heinrich, Marie Heinrich, Linn Hopfer, Lisa Jäger und Veronika Koch


Trainer Jörg Oesterling                                                                                                                                                                                  27.09.2016


Souveränes Auftaktspiel der weiblichen A-Jugend


Am Samstag starteten die Mädels der JSG Eintracht Nürnberger Land in Ihre BOL-Saison gegen MBB SG Manching.


Seit Mai bereitete sich die Mannschaft intensiv auf die Saison vor. Nach einer überragenden BOL Qualifikation war allen klar, man muss noch eine ganze Schippe drauf legen um Erfolge zu erzielen. Nach 5 Monaten langer Vorbereitungsphase waren alle bereit den ersten Sieg in eigener Halle einzufahren.


Die ersten Minuten liefen nicht wie geplant, die JSG lag vorerst mit 0:3 zurück. Nach einer kurzen Findungsphase kam Sie endlich ins Spiel. Im Angriff klappten die Spielabläufe super und so konnte man den Rückstand schnell in eine 9:7 Führung umwandeln. In der ersten Halbzeit hatte man allerdings in der Abwehr die Einläufe und 1:1 Aktionen der gegnerische Linken Seite nicht im Griff. Die Schiedsrichter waren hier mehrmals gezwungen, Strafwurf gegen die JSG zu pfeifen. Nach 30 Minuten stand es 16:11 – Halbzeit.


In Hälfte zwei mussten die Mädls umdenken. Manching entschied sich für eine 5 + 1 Abwehr und stellte alle vor neue Aufgaben. Doch die dadurch entstandenen Räume konnten genutzt und der Vorsprung ausgebaut werden. Im Angriffsspiel des Gegners passierte in Halbzeit zwei nicht mehr viel. Die Abwehr der JSG und vor allem die Torhüter erfüllten Ihren Job zu 100 %. Sowohl Miriam Karg und Barbara Meier glänzten mit einer tollen Leistung zwischen den Pfosten. Von insgesamt 7 Gegentoren wurden 3 durch Strafwürfe erzielt. In der Schlussphase konnte man die Spielzüge und Auftakthandlungen nicht mehr wie gewohnt nutzen, da Manching weiterhin eine Spielerin komplett aus dem Spiel herausnahm. Doch das Zusammenspiel klappte super und man konnte den Vorsprung kurz vor Ende auf 29:18 ausbauen. In der letzten Spielminute hatte man die Möglichkeit die 30 Tore Marke zu knacken, doch der Ball wollte nicht ins Netz. Die JSG Eintracht Nürnberger Land gewinnt als BOL Aufsteiger Ihre erste Partie mit 29:18.


Das komplette Team bedankt sich bei allen Zuschauern für die Unterstützung und bei den mitgereisten Fans aus Manching.

Nächste Woche tritt die weibliche A Jugend gegen Berching/Pollanten an.

Sonntag 02.10.2016 13:00 Uhr in der Mehrzweckhalle Berching.

                                                                                                                                                                  25.09.2016

Weibliche B-Jugend Spielbericht


Tuspo Heroldsberg – JSG Nürnberger Land = 19:4 (8:2)


Am Sonntag den 18.9.16 begann für die weibliche B-Jugend die neue Saison der Bezirksoberliga mit dem ersten Spiel in Heroldsberg. Wie schwer dieses erste Jahr in der unbekannten Liga für die junge Mannschaft werden wird, zeigte sich gleich an diesem Tag. Nach wenigen Minuten lag der Gastgeber mit 4:0 vorne und ließ bereits da erkennen, dass es für die JSG keinen „Welpenschutz“ geben würde. Kampflos wollte man das Spiel aber nicht hergeben und so schaffte der Gast auch das erste Zählbare auf die Anzeigetafel zu bringen. Bis zum zweiten Treffer sollte es aber nun wieder bis zum Ende der ersten Hälfte dauern, mit 8:2 für Heroldsberg ging es in die Pause. In dieser gab es so viel zu besprechen, dass der laute Pfiff des Schiedsrichters dies beenden musste. Obwohl man sich viel für den zweiten Durchgang vorgenommen hatte, begann dieser genauso wie der erste: 4 Tore der Heimmannschaft zum 12:2. Damit war auch dem größten Optimisten klar, dass diese Begegnung zugunsten des Gastgebers entschieden war. Nach wiederum nur 2 erzielten Toren in der zweiten Halbzeit endete das Spiel schlussendlich mit 19:4 für Heroldsberg. Die JSG- Mädels werden sich aber davon nicht entmutigen lassen und im nächsten Spiel gegen Feucht versuchen es besser zu machen.



Es spielten:

Lena Zürchauer (Tor), Marie Jäger, Mareike Karg, Leonie Fraunhofer, Sarah Stolberg, Katharina Heinrich, Marie Heinrich, Linn Hopfer, Vanessa Lengerer, Lisa Jäger und Veronika Koch


Trainer Jörg Oesterling

                                                                                                                                                                                                           23.09.2016