Handballfieber Januar 2017
ball-0023.gif von 123gif.de

JSG - Eintracht - Nürnberger - Land

Berichte Handballfieber Januar 2017

                       Bericht weibl. A-Jugend


Die Mädels der weibl. A-Jugend gingen nach einer erfolgreichen Vorbereitung hochmotiviert

in die neue Saison der ÜBOL und das Ziel ist, nachdem in der vergangenen Saison der Meistertitel geholt werden konnte, für 2016/2017 sehr hoch gesteckt.

Diese Motivation zeigte sich bereits im ersten Spiel gegen MBB SG Manching, welches mit 29:18 gewonnen wurde. Das zweite Spiel gegen HSG Berching/Pollanten war alles andere als ein Zusammenspiel, sodass man am Ende über den knappen Sieg froh sein konnte. Das Heimspiel gegen HSG Schwab/kirchen war geprägt von Schnelligkeit und Aggressivität. Die Mädels schenkten sich gegenseitig nichts und erkämpften sich bei einem 29:25 die beiden Punkte.

Auch das Spiel gegen SSV Schrobenhausen wurde klar gewonnen, sodass sich die weite Fahrt gelohnt hat. Derzeit befinden sich die Mädels auf einem erfolgreichen dritten Platz.

Für die restliche Saison wünschen wir der Mannschaft noch viel Erfolg.


Elke Büttner und Andrea Bachmeier


Bericht weibliche B-Jugend JSG Nürnberger Land



Wie erwartet verläuft die Saison 2016/17 bisher für die weibliche B–Jugend der JSG Nürnberger Land. Obwohl man es nicht geschafft hat, sich aus sportlicher Sicht für die Bezirksoberliga zu qualifizieren, tritt man nach dem Verzicht anderer Mannschaften doch in dieser an. Und bisher erwiesen sich die gegnerischen Teams in dieser Gruppe als einfach zu stark für die junge und unerfahrene Truppe. Mit einem Kader von grundsätzlich nur 5 Spielerinnen stellt man sich mit zahlreichen Spielerinnen aus der C-Jugend gegen Mannschaften, die im Schnitt 1,5 Jahre älter sind und zum Teil schon Erfahrungen bei den Senioren gesammelt haben. So musste man in der Hinrunde bisher ausschließlich Niederlagen hinnehmen und steht einsam am Tabellenende der BOL. Erschwerend kam darüber hinaus noch dazu, dass man krankheitsbedingte Ausfälle zu beklagen hatte und in den letzten Spielen des Jahres immer nur noch mit 1-2 Auswechselspielern antreten konnte. Positiv festzuhalten ist aber die Tatsache, dass die Mädels trotz der bisher ausgebliebenen Erfolgserlebnisse weiterhin geschlossen zusammenhalten. Hatte man zu Saisonbeginn gerade im Angriff Schwierigkeiten gegen die ab der B-Jugend erlaubte defensive Abwehrformation des Gegners Tore zu erzielen und kaum zweistellig zu treffen, so setzt man mittlerweile die im Training erarbeiteten Lösungsmöglichkeiten immer besser um und kam in den letzten 3 Partien im Schnitt auf 14 Tore. Nach der der Winterpause werden die Mädels mit frischen Kräften wieder versuchen die „Großen“ zu ärgern und den ein oder anderen Punkt zu stehlen.



Trainer Jörg Oesterling


Männliche B – Jugend



Zu Saisonstart wurde die Mannschaft auf eine harte Probe gestellt, Gründe hierfür waren , einige nicht vorhersehbare Spielerabgänge und auch die Trainerin verabschiedete sich vor dem ersten Spiel von der Mannschaft . Dennoch wollten die Jungs als Mannschaft nicht aufgeben . Wegen der Ereignisse musste das erste Spiel gegen den SV Puschendorf verlegt werden , was dann mit 16 : 17 verloren wurde . Beim Auswärtsspiel gegen Feucht wurde die Mannschaft von Melanie Hofecker gecoacht , dies verlor man mit 26:21. Zum ersten Heimspiel gegen den TSV Altenfurt , stand bereits der neuer Trainer fest, dennoch musste die Mannschaft hier noch auf ihren neuen Trainer verzichten und wurden von Klemens Schlindwein gecoacht . Dieses Spiel endete Unentschieden mit 14:14. An dieser Stelle ein großes DANKE an Melanie und Klemens ! Vor dem zweiten Heimspiel gegen den HC Hersbruck , das mit 6:23 verloren wurde, stellte sich der neue Trainer Jeremias Vogtherr der Mannschaft vor und erklärte sich bereit, die Mannschaft künftig zu trainieren und zu begleiten . Auch die beiden darauffolgenden Auswärtsspiele verlor die männliche B der JSG , gegen den HC Eckental mit (22:21) und gegen den ESV Flügelrad mit (18:11). Das letzte Spiel vor der Rückrunde gewann die männliche –B gegen den SV Rednitzhembach mit 35:26. Der Trainer Jeremias Vogtherr und Betreuer Mike Kasbeitzer sowie die Jungs der Mannschaft blicken positiv in die Rückrunde .

Vielen Dank den Aushilfen aus der männlichen C, die wann sie konnten, die Mannschaft bei den Spielen unterstützt haben .


Die Mannschaft: Alexander Hiller, Sebastian Tillmanns, Tim Wagner, Marco Schatz, Thilo Mayer, Paul Arnold, Christoph Hackner, Fabian Kasbeitzer, Rico Kulawik, Fabian Sugar und Manuel Leykauf



weibliche C-Jugend



Die weibliche C-Jugend kann mit ihrer bisherigen Leistung mehr als zufrieden sein. Nach dem etwas holprigen Saisonauftakt mit 25:28 gegen Sulzbach/Rosenberg, konnten sich die Mädels von Spiel zu Spiel steigern. Dass nicht von Anfang an jedes Spiel perfekt verlaufen wird, war im Vornherein auch klar. Schließlich mussten sich die Spielerinnen zum größten Teil erst einmal in der C-Jugend zurecht finden. Vor allem in den letzten Spielen sorgten auch die jüngeren Spielerinnen immer wieder für Überraschungen. Besonders Lea Ottenberger, die im Schnitt zwei Jahre jünger ist als die anderen, konnte sich sowohl spielerisch als auch menschlich perfekt integrieren. Mit dem Überraschungssieg gegen HaSpo Bayreuth bewiesen die Mädels, dass sie durchaus Potential haben vorne mitzuspielen. Nach einer kurzen Weihnachtspause wird die weibliche C-Jugend am 14.01.2017 um 15 Uhr vor heimischer Kulisse das erste Rückrundenspiel gegen HC Sulzbach/Rosenberg bestreiten. Man erhofft sich am Ende der Saison den dritten Platz beizubehalten.


männliche C-Jugend


Glücklicherweise konnte man für die Saison 2016/2017 eine männliche C-Jugend für die JSG Eintracht Nürnberger Land bilden. Diese setzt sich aus 11 Feldspielern, 1 Torhüter und dem bekannten Trainergespann von B. Meier und V. Liebel zusammen.

Dadurch, dass die meisten Jungs des Teams 2003er oder 2004er Jahrgänge sind, gilt man mit als die jüngste Mannschaft in der Staffel Mitte 1 der ÜBL.

Leider konnte man bisher kaum mit der eigenen Leistungen überzeugen und punkten. Mit nur 2 Siegen und 5 Niederlagen befindet man sich momentan auf dem 7. Tabellenplatz von insgesamt 10 Mannschaften. Das mag jedoch nicht alles gewesen sein, was diese Mannschaft zu bieten hat. Man sieht zuversichtlich in die kommenden Spiele und die Trainer werden alles aus ihren Schützlingen herausholen, was diese in sich versteckt haben.