aktuelle Spielberichte
ball-0023.gif von 123gif.de

JSG - Eintracht - Nürnberger - Land

Aktuelle Berichte

Souveräne Qualifikation der JSG-C-Jugend für die ÜBOL


Im 2. Qualifikationsturnier der männlichen C-Jugend qualifizierte sich die JSG als ungeschlagener Erster bereits vorzeitig für die ÜBOL in der Saison 2019 / 2020. Die Mannschaft überzeugte mit einem geschlossenen Auftreten, Einsatzbereitschaft und bewahrte sich auch in schwierigen Spielphasen stets den Willen und Glauben an den Sieg.

Um 10:00 das erste Spiel gegen den HBC Nürnberg an. Das Abwehrtraining der letzten beiden Wochen zeigte Wirkung. Die Hausherren ließen kaum Chancen zu und hatten auch den ‚Shooter‘ der HBCler jederzeit gut im Griff. Das Sorgenkind in der ersten Halbzeit war das ‚Angriffspiel‘. Wenig Zusammenspiel, keine gemeinsamen Aktionen, Tore wurden nur über Einzelaktionen erzielt. In der Halbzeitpause beim Stand von 4:6 neu eingestellt wurde der Angriff in der 2. Hälfte deutlich stärker. Die JSGler erarbeiteten sich eine 100%-Chance nach der anderen, schossen aber freistehend entweder den Torwart, den Pfosten oder die Hallenrückwand ab. So konnten sich die Gäste bis auf 5 Tore zum 5:10 in der 19. Minute absetzen. Angetrieben und motiviert in einer Auszeit starteten die Hausherren in den letzten 5 Minuten zum Endspurt. Auch eine Auszeit der Gäste beim 7:10 konnte die Jungs nun nicht mehr stoppen und sie entschieden das Spiel mit einem 6-Tore Laufe (!) mit 11:10 für sich.

Das zweite Spiel gegen den Absteiger aus der Landesligaquali HC Bamberg war das beste Spiel der neu formierten C-Jugend unter Trainer A. Putz. Das erste Tor ging nach einer Unkonzentriertheit im Angriff noch an die Gäste, ab der 2. Minute bis zum Ende hatten die Hausherren das Heft in der Hand. Beide Torhüter zeigten, was sie in ihrer Ausbildung gelernt hatten (vielen Dank an die Torwarttrainer!). Die Abwehr stand stabil, motiviert und brachte den Angriff der Bamberger durch konsequente Zusammenarbeit aller Spieler zum Verzweifeln. Und im Angriff zeigten die beiden Außen im Zusammenspiel mit Rückraum und Kreis, wie man mit Einläufen gegen eine offensive Abwehr Tore erzielt. Das Spiel endete verdient mit 18:8 für die JSG Nürnberger Land.

Nach den beiden sehr erfolgreichen Auftaktspielen stand im dritten Spiel die vermeintlich schwächere Mannschaft aus Hemau-Beratzhausen auf dem Spielplan. Trotz vieler technischer Fehler, vergebener Chancen und einer insgesamt fahrigen Spielweise konnten die JSGler sich bis zur Halbzeit mit 11:6 absetzen. In der 2. Halbzeit nutzen die Gäste das weiterhin schwache Spiel der Hausherren konsequenter aus und kämpften sich Tor um Tor bis zum 13:12 in der 21. Minute heran. Zum Glück passierte dann nicht mehr, und die Jungs konnten die nächsten beiden 2 Punkte auf ihr Konto gutschreiben.

Im letzten Spiel stand die Spielgemeinschaft bereits als Turniersieger fast, was man den Gästen aus Marktsteft II auch anmerkte. Diese mussten zudem verletzungsbedingt auf einen Spieler verzichten, alles Gute und schnelle Genesung an dieser Stelle! Die JSG setzte sich in der ersten Halbzeit durch schnelle Konter-Tore auf 7:2 zur Halbzeit ab. In der 2. Halbzeit merkte man den Jungs auf beiden Seiten die intensiven Spiele an diesem Tag an, das Spiel wogte ohne nennenswerte Höhepunkte hin und her und endete letztendlich mit 11:8.

Glückwunsch an die Jungs, die bereits in der (kurzen) Vorbereitung und zwischen den beiden Turnieren eine super Entwicklung gezeigt haben! Vielen Dank auch an die Eltern, Helfer und Funktionäre für die Organisation, Kampfgericht und Verkauf bei2 Ganztages-Turniere innerhalb von 2 Wochen! Im Training heißt das wieder etwas mehr Spiel und Spaß, bevor die Vorbereitung für die nächste ÜBOL-Saison startet. Für alle Handballinteressierten der ideal Zeitpunkt, um mal im Training vorbei zu schauen – Donnerstag 17:00 Grundschulturnhalle Altdorf, Freitag, 17:30 Sporthalle Winkelhaid.


Für die JSG spielten: V. Herrmann (TW), L. Pöllot (TW), M. Posner (6), P. Vockert (12), B. Holzinger (11), M. Gottschalk (8), C. Vockert (1), S. Feder, R. Schneider (2), L. Langner (5), J. Pepperl, J. Strößenreuther (1), S. Schmid (7)

DSC01982
DSC01983
DSC02069
DSC02179
DSC02213
DSC02004
DSC02017
DSC02042
DSC02086
DSC02149
DSC02161
DSC02171
DSC02172
DSC01997
DSC02016
DSC02020
DSC02023
DSC02032
DSC02033
DSC02037
DSC02040
DSC02043
DSC02059
DSC02063
DSC02107
DSC02133
DSC02134
DSC02145
DSC02154
DSC02155
DSC02156
DSC02162
DSC02163
DSC02173
DSC02174
DSC02181
DSC02182
DSC02195
DSC02217
DSC02220
DSC02002
DSC02011
DSC02013
DSC02028
DSC02036
DSC02046
DSC02135
DSC02218
DSC02034
DSC02055
DSC02180
DSC02031
DSC02116
DSC02212
DSC02219
DSC02014
DSC02064
DSC02115
DSC02129
DSC02138
DSC02113
  1. Erfolgreiches erstes Quali-Turnier der männlichen C


Nach einem ernüchternden Vorbereitungsspiel gegen Feucht am letzten Sonntag trat die neu formierte C-Jugend am a, 5.5. zum ersten Qualifikationsturnier in Winkelhaid an. Um 10:30 stand das erste Spiel gegen ESV Flügelrad an.
Bereits in den ersten Angriffen erarbeiteten sich die JSGler gute Chancen, scheiterten aber im Abschluss an dem gut aufgelegten Torhüter der Gäste. In der 3. Spielminute brach M. Gottschalk den Bann und verwandelte wurfgewaltig zum 1:0. Den Vorsprung bauten die Hausherren durch Kontertore und Einzelaktionen von M. Posner aus, konnten sich bis zum 5:2 absetzen und zwangen die Gäste zu einem Time-Out. Aber auch das konnte den Angriffssturm nicht unterbinden, aus einer sicheren Abwehr um den Mittelblock L. Langner und B. Holzinger erzielten die Flitzer P. Vockert und M. Posner immer wieder schnelle Tore und brachten die JSGler mit 11:4 in die Halbzeitpause. Auch nach der Halbzeit blieben die Hausherren ihrer Linie treu und setzten sich weiterhin ab. S. Feder, der wiedergenesene R. Schneider und die hochmotivierte Aushilfe aus der D. Jugend C. Vockert konnten sich in die Torschützenliste eintragen. Neuzugang J. Pepperl konnte in seinem ersten Spiel das erste Mal Handballluft schnuppern. Das Spiel endete mit einem verdienten 20:7 Sieg für die Eintracht Nürnberger Land.
Im zweiten Spiel ging es gegen die sehr junge, aber technisch gut ausgebildete Mannschaft aus Schierling / Langquaid. Beim Stand von 3:0 sah es kurz nach einem weiteren, ungefährdeten Sieg aus, aber dann zeigten die Gäste, dass auch sie Handball spielen konnten. Sie verkürzten auf 5:4 in der 8. Spielminute und hielten den 1-Abstand bis zum Halbzeitpfiff zum 8:9. In der zweiten Hälfte machten die Hausherren sich das Leben durch viele vergebene 100% Chancen selbst schwer und so wogte das Spiel bis zum 11:12 hin und her. Ein Doppelschlag der Familie Vockert brachte die Hausherren wieder mit 3 Tore in Front. Diesen Vorsprung verwalteten die Jungs sicher bis zum 14:18 Endstand.
Im letzten Spiel ging es gegen die Gäste aus Nürnberg um den Turniersieg. Bereits nach 3 Minuten und dem Stand von 0:3 hatte Trainer A. Putz die Time-Out-Karte in Hand, wurde aber durch das 1:3 von B. Holzinger davon abgehalten. B. Holzinger war es auch, der die Hausherren mit sehenswerten Täuschungen im Spiel hielt und in der 9. Minute zum 5:5 ausglich. Anschließend warf Tuspo Nürnberg seine Erfahrung aus der letzten Saison ÜBOL in die Waagschale und konnte sich durch Einzelaktionen, aber auch gelungen Kreisanspielen zum 13:7 absetzen. Die letzten Minuten der ersten Hälfte ließen Schlimmeres befürchten, aber die Eintracht zeigte Geschlossenheit und Moral. Angetrieben von Spielmacher P. Vockert und Rückraum B. Holzinger, der 7 Tore in diesem Spiel machte, konnten die Hausherren den Abstand halten. Das Spiel endete 16:22 für Tuspo Nürnberg.
Mit dem Ergebnis qualifiziert sich die männliche C-Jugend für das nächste Qualifikationsturnier am 3. Maiwochenden.

Gelungener Auftakt der C-Avengers in die Rückrunde mit 39-10 gegen TV Amberg


Nach der Hinspiel-Niederlage in Amberg 13-21 war für uns von Anfang klar, dass wir Revanche üben und beweisen wollen, dass das intensive Training sich ausgezahlt hat. Fast in Bestbesetzung (nur Lars Langner und Sebastian Schmid fehlten), mit Unterstützung von 4 Spielern aus der D-Jugend und einem klaren Plan konnten wir Amberg von Anfang an dominieren und führten nach 10 Minuten bereits mit 10-2. Gegen einen durch unsere schnelle und konzentrierte Spielweise in Angriff und Abwehr zunehmend demotivierten Gegner ging es über 21-6 zur Halbzeit zu einem auch in dieser Höhe komplett verdienten 39-10 Sieg. Der 1. Schritt in eine erfolgreiche Rückrunde ist getan und wir somit haben wir unser Ziel Platz 5 weiterhin fest vor Augen.




Aufstellung: Lorenz Pöllot, Jannik Strössenreuter, Jonathan Strössenreuter (5), Jakob Pöllot (5), Philipp Kohl (4), Ben Holzinger (5), Manuel Gottschalk (5), Raphael Schneider (1), Pascal Vockert (8) und Max Posner (6)




Frank Langner                                                                                                                                                                                                 27.01.2019

BJugend JSG Nürnberger Land : SPV Mögeldorf 25:19 (13:9)


Am vergangenen Sonntagvormittag startete die männliche B-Jugend der JSG Nürnberger Land wieder in die Rückrunde der Saison 18/19.

Schon beim Aufwärmen konnte man die nervösen Blicke der Heimmannschaft auf die andere Hallenhälfte sehen, da die SPV Mögeldorf heute körperlich definitiv überlegen war. Dennoch wollte man ihnen diese zwei Punkte am heutigen Spieltag nicht schenken und konzentrierte sich auf die eigene Leistung. C. Meyer, der wieder mal ein souveränes Spiel ablieferte konnte den ersten Torerfolg erzielen. Kurz darauf antwortete die SPV schnell. Bis zum 4:4 waren die ersten Minuten sehr ausgeglichen und das Niveau beider Teams auf Augenhöhe. Dann aber glänzten die Gastgeber durch einen 3:0 Lauf und gingen mit 7:4 in Führung. Die Stimmung auf der Bank war gut puschte die Jungs immer weiter. Durch schön herausgespielte Torchancen überzeugte man ein ums andere Mal und konnte so einen Stand von 10:5 erzielen, was die Gäste zu einer Auszeit zwang. Hier war es der rechte Rückraum der Mögeldorfer, der den Abstand nun wieder verringerte. Nichts desto trotz trennten sich die Mannschaften mit einem Halbzeitstand von 13:9 seitens der JSG.

Grundsätzlich behielt die JSG bisweilen die Hand über die Partie, was das Team stark motivierte. Durch leicht eingeschlichene Fehler, welche die Gäste nutzten, um sich zurück ins Spiel zu kämpfen, wurde den Zuschauern einiges an Spannung geboten. Denn in der 31. Minute stand nur noch ein Vorsprung von 2 Toren (16:14) auf der Anzeigentafel. Doch durch die immer wieder erfolgreich ausgespielten Auslösehandlungen der Jugend, hatte der gegnerische Torhüter kaum einen Hauch an Chance. Als nun auch endlich die Bälle von N. Hellmich, den Weg ins Netz fanden und S. Meyer gnadenlos die Würfe parierte, die auf ihn zu flogen, gewann das Team an Sicherheit. Schöne Absprachen in der Abwehr und gezielte Würfe aus dem Rückraum ließen die Jungs noch einmal einen 3:0 Lauf in den letzten 5 Spielminuten verbuchen. Die Mannschaften trennten sich mit einem Sieg von 25:19 für die JSG Nürnberger Land. Erfreulich ist, dass sich in der heutigen Partie sechs Jungs in die Torschützenliste eintragen konnten. Diese zwei geholten Punkte sicherten der BJugend nun den ersten Tabellenplatz, was bedeutet, dass sie nun knapp am HC Weiden vorbeiziehen konnten. Um weiterhin Spitzenreiter zu bleiben, heißt es jetzt aber, weiter kämpfen und sich die sicheren Punkte holen. Für das nächste Spiel am 03.02 um 15 Uhr in Lauf hofft die JSG auf tatkräftige Unterstützung





Nicklas Werner                                                                                                                                            30.01.2019